Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Unter betrieblichem Gesundheitsmanagement versteht man die systematische Einbindung und bewusste Steuerung der betrieblichen Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und der Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden der Beschäftigten.

Der systematische, integrative Ansatz des BGM umfasst somit sämtliche denkbaren Prozesse zur Förderung der Mitarbeitergesundheit und geht über Einzelmaßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung hinaus. Sehr wohl sind natürlich Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) Bestandteile eines BGM.

Betriebliches Gesundheitsmanagement bedeutet, die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als strategischen Faktor in das Leitbild und in die Kultur sowie in die Strukturen und Prozesse der Organisation einzubeziehen. Es handelt sich somit um eine Managementaufgabe.